Architektur

Erdringe_2-Fortschritt

Baumeister im Mittelalter

Baumeister im Mittelalter

Stilepochen der Architektur

Romanik (1000-1250)
auch: romanischer Stil, vorgotischer Stil

  • Massive, schlichte Bauweise.
  • Stilelement: Rundbögen

Gotik (1200-1500)

  • Vertikale Ausrichtung, Skelettbauweise
  • Stilelement: Spitzbögen

Renaissance (1500-1650)

  • Horizontale Ausrichtung
  • Wiederbelebung antiker Elemente: Säulen, Pilaster

Barock (1650-1750)

  • Eine Art Mixtur der Renaissance:
  • Alles üppiger und prunkvoller

Rokoko (1725-1780)

  • Verzicht auf Symmetrie
  • weniger Pompös aber umso schnörkeliger und verspielter

Klassizismus (1770-1850)
Begriff steht auch für Biedermeier und Empire

  • Strenge Formgebung
  • Eine Anlehnung an den griechischen Tempelbau

Historismus (1850-1900)
auch Gründerzeitarchitektur genannt

  • Ein “Best of” vergangener Epochen.
  • Größter Einfluss war die Romanik

Jugendstil (um 1900)
auch Wilhelminischer Stil genannt

  • Neu, keine Nachahmungen von alten Stilen
  • Stilelemente: Gebogene Linien

Moderne (seit 1900)

  • Neue Baumaterialien: Stahlbeton, Glas, Stahl
  • Verzicht auf unnötigen Zierrat

 

 

 

GSE-Team Mai 2015 RPK