Gebirge

Erdringe_4-Entstehung

Gebirge-Zentralasien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebirgsformen

Man unterscheidet Mittelgebirge und Hochgebirge anhand ihrer Höhe; die Unterscheidungsgrenze liegt in Europa bei etwa 1500 m. Gebirge lassen sich auch nach ihrer generellen geomorphologischen oder orographischen Form klassifizieren. Maß hierzu sind die Reliefenergie, Dominanz und Schartenhöhe der Einzelgipfel und Gebirgsgruppen:

  • Gratgebirge: Linienförmig aneinandergereihte Bergzüge mit ausgeprägten, verästelten Kammlinien (Taunus, Salzburger Schieferalpen)
  • Kammgebirge: Linienförmig aneinandergereihte Bergzüge mit einer einzigen Hauptkammlinie (Riesengebirge, Bachergebirge der Alpen)
  • Kettengebirge: Linienförmig aneinandergereihte Bergzüge mit mehreren, parallel gestaffelten Gebirgskämmen (Alpen, andere alpinide Gebirge)
  • Kuppengebirge: Gebirge mit unregelmäßig aufragenden Gipfeln, die sich aus einem gemeinsamen Gebirgsfuß erheben (Frankenwald, Randgebirge der Alpen)
  • Massengebirge: Deutlich geschlossene Erhebung gegenüber dem Umland, die jedoch keine erkennbare Hauptrichtung einzelner Gebirgszüge aufweisen (Harz, Französisches Zentralmassiv)
  • Plateaugebirge: Gebirge, bei denen nur mehr der Fuß erhalten ist, und sich keine Kammlinie und wenig Gipfelbildung abzeichnet (Schwäbische Alb)
  • Rumpfgebirge: Gebirge, von denen nur der Rumpf übriggeblieben ist, erhobene Hügellandschaft (Böhmische Masse)
  • Schild: Ein alter Gebirgsrumpf als Tafelland, der als solcher nicht mehr erkennbar ist (Baltischer Schild)

Bezüglich ihrer Entstehung (Gebirgsbildung) und ihrem inneren Aufbau (Gesteinsprofil) unterscheidet man:

  • Tektonisches Gebirge, das durch Tektonik, also langsame Bewegungen der Gesteinsmassen entstanden ist:
    • Deckengebirge entstehen durch starken seitlichen Schub ohne Ausweichmöglichkeit (Alpen)
    • Faltengebirge durch plastische Verformung von Gesteinsschichten in Geosynklinalmeeren (Schweizer Jura)
    • Bruchfaltengebirge, auch Bruchschollengebirge durch Faltung und Zerbrechen der Decken (Rocky Mountains)
    • durch reine Bruchtektonik entstehen folgende Formen:
      • Blockgebirge
      • Bruchgebirge
      • Schollengebirge
  • Vulkanisches Gebirge, welches durch „Aneinanderwachsen“ mehrerer Eruptionsherde entsteht (Vogelsberg, Auvergne), oder sich aus einer einzelnen harten Ergussmasse bildet (Adamellogruppe)

In einem Großgebirge können sich verschiedene Gebirgsformen auch mischen. So zeigt die komplexe Faltungs- und Überschiebungsgeschichte der Alpen zahlreiche Kleinformen anderer Gebirgstypen.

Ausmaße

Der längste oberirdische Gebirgszug der Erde wird von Anden und Rocky Mountains gebildet und reicht etwa 15.000 km von Alaska im Norden bis nach Feuerland im Süden. Man nennt ihn amerikanische Kordilleren. Auch die Gebirge Eurasiens bilden eine ähnlich lange, allerdings stark gegliederte Gebirgskette, weil sie fast gleichzeitig durch die alpidische Geodynamik entstanden sind.

Hingegen haben die erdähnlichen Planeten Venus und Mars kaum solche Bergketten, sondern eher einzelne Massive – was eine Folge der unterschiedlichen Gebirgsbildung ist.

Daneben gibt es lange Gebirgszüge im Meer, die sogenannten mittelozeanischen Rücken. Beispielsweise liegt der mittelatlantische Rücken an der Grenze der Kontinentalplatten von Amerika einerseits und Europa – Afrika andererseits.

Afrika

  • Atlas, Hoggar, Kilimandscharo-Massiv, Mount-Kenya-Massiv, Ruwenzori-Gebirge, Brandbergmassiv

Antarktis

  • Transantarktisches Gebirge

Asien

  • Ural, Altai, Tianshan, Kunlun, Stanowojgebirge, japanische Alpen
  • Taurus, Elburs, Kaukasus, Zagros
  • Hindukusch, Pamir, Karakorum, Himalaya, Transhimalaya usw.

Australien

  • Great Dividing Range, Snowy Mountains (auch Australische Alpen), Neuseeländische Alpen

Europa

Bulgarien

  • Balkangebirge, Šar Planina, Pirin, Rila, Rhodopen, Sakar, Strandscha, Ruen

Deutschland

Hochgebirge

  • Die Bayerische Alpen an der Südgrenze Oberbayerns und Schwabens von Bad Reichenhall bis ins Allgäu

Mittelgebirge

  • Ahrgebirge, Bayerischer Wald, Ebbegebirge, Eggegebirge, Eifel, Elbsandsteingebirge, Elstergebirge, Erzgebirge, Fichtelgebirge, Fränkischer Jura (Altmühlalb), Fränkische Schweiz, Harz, Haßberge, Hunsrück, Kellerwald, Kyffhäuser, Leinebergland, Nordpfälzer Bergland, Odenwald, Rhön, Rothaargebirge, Sauerland, Schwäbische Alb, Schwarzwald, Spessart, Stemweder Berg, Taunus, Teutoburger Wald, Thüringer Wald, Vogelsberg, Weserbergland, Westerwald, Wiehengebirge, Zittauer Gebirge (Dammer Berge)

Österreich

Hochgebirge

  • Alpen (Österreichische Zentralalpen, Niedere Tauern, Hohe Tauern), Ötztaler Alpen, Silvretta usw.
  • Nördliche Kalkalpen (ca. 500 km, etwa 50 Gebirgszüge)
  • Südliche Kalkalpen, Karawanken, Lienzer Dolomiten usw.

Mittelgebirge

  • Bayerischer Wald bzw. Böhmerwald, Teile des Waldviertels
  • Voralpen (von Niederösterreich bis zum Bregenzer Wald)
  • niedere Gebirgszüge der Kalkalpen

Schweiz

  • Jura
  • Alpen (Teile der Ost- und Westalpen), Kalkalpen

Liechtenstein

  • Alpen (Teile der Ost- bzw. Zentralalpen)

Italien, Frankreich

  • Alpen (Süd- bzw. Westalpen), Kalkalpen
  • Apennin, Ätna
  • französisches Zentralmassiv, Vogesen usw.
  • Pyrenäen

Tschechien, Polen, Slowakei

  • Erzgebirge, Sudeten mit Isergebirge, Riesengebirge und Altvatergebirge, Beskiden, Český les und Šumava (Böhmerwald), Böhmisches Mittelgebirge, Böhmisches Paradies, Lausitzer Gebirge, Elbsandsteingebirge (Böhmische Schweiz), Karpaten (Kleine und Weiße Karpaten, Hohe und West- Tatra, Ostkarpaten), Niedere Tatra, Kleine (Malá) und Große (Velká) Fatra, Slowakisches Erzgebirge, Slowakisches Paradies

Übriges Europa

  • Pyrenäen, Sierra Nevada, Ardennen, schottische Highlands,
  • Karpaten, Dinarisches Gebirge
  • Chibinen,
  • Kaukasus usw.
  • Skandinavisches Gebirge

Nordamerika

  • Rocky Mountains, Appalachen, Sierra Nevada (Vereinigte Staaten), Green Mountains

Südamerika

  • Anden (Kordilleren)

 

Die o.a. Informationen basieren auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Gebirge aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Externer Link:

 

Link11

Die größten Gebirge

 

 

 

 

 

 

 

GSE-Team Mai 2016 RPK