Bryce Canyon National Park

Erdringe_4-Entstehung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Gesteine im Bryce Canyon Nationalpark sind etwa 100 Millionen Jahre jünger als die im Zion NP und 200 Millionen Jahre jünger als die im Grand Canyon NP. Da alle drei Gebiete zu der sogenannten The Grand Staircase Formation gehören, kann man vom Grand Canyon über den Zion Canyon bis zum Bryce Canyon nahezu eine 200 Millionen Jahre alte Erdgeschichte studieren.
Die Gesteine im Nationalpark sind eine Abfolge aus Basalt und Sandstein, in dem viele Fossilien zu finden sind. Diese freigelegten Schichten sind die jüngsten in dieser Formation. Noch heute lassen sich Sandstrände, Lagunen und eine Sumpflandschaft ablesen.
Als der amerikanische Kontinent weiter Richtung Norden driftete, veränderte sich das Klima auf dem Plateau, es wurde bedeutend kühler und auch die Niederschläge nahmen zu. Häufige Niederschläge und Erosion durch gefrierendes Wasser formten das heutige Gesicht der zahlreichen, nach Osten gerichtete Schichtstufen. Pro Jahr gibt es auch heute noch bis zu 200 Frost- und Tauwetterperioden, die den Erosionsprozess fortsetzen.

Der Bryce Canyon bietet verschiedene Lebensräume und beherbergt eine vielfältige Tierwelt. Mehr als 200 Vogelarten, über 70 Säugetiere, 13 Reptilienarten und 4 Amphibien wurden hier bereits erfasst. Die größte Säugetierpopulation stellen die Maultierhirsche und Gabelantilopen, auch eine kleine Elchpopulation lebt meist verborgen im Park. Gelegentlich werden auch Raubtiere wie Pumas, Schwarzbären, Kojoten, Rotfüchse, Graufüchse, Dachse und Langschwanzwiesel gesichtet. Die häufigsten Kleinsäuger sind der Goldmantel-Ziesel, das Streifenhörnchen und der Utah-Präriehund.
Im Park gibt es über 400 einheimische Pflanzenarten. In den tiefer gelegenen Regionen zwischen den Hoodoos ( turmartige Gebilde aus Sedimentgesteinen) wachsen Pinyon-Kiefern und Wachholder. Das Plateau selbst wird von Gelb-Kiefern (Pinus ponderosa) dominiert während in den höchst gelegenen Regionen Tannen, Fichten und Espen gedeihen. Borstenkiefern, von denen einige über 1.600 Jahre alt sind, kommen im gesamten Park vor.

Externe Links:

 

Link11

Bryce Canyon Wikipedia

Link11

Bryce Canyon Visit USA

Link11

Bryce Canyon Hohermuth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GSE-Team Juli 2016 RPK